Google My Business optmieren

Google My Business optimieren Header
Inhalt

Das Internet bietet ganz neue Möglichkeiten für Unternehmen und Selbständige, ihr Geschäft bekannt zu machen und Neukunden zu gewinnen. Besonders in der lokalen Suche bietet dir Google die Möglichkeit, dein Unternehmen für potenzielle Interessenten sichtbar zu machen und Vertrauen aufzubauen.

Einen Weg, Kunden aus deiner Stadt und Region zu erreichen sind definitiv Google My Business und die lokale Googlesuche. Auf der Suche nach einem passenden Anwalt, Friseur, Dachdecker oder Fotografen kann ein potentieller Neukunde bereits wichtige Informationen zu deinem Unternehmen und Angebot erhalten und dich gegebenenfalls direkt kontaktieren oder per Google Maps die Wegbeschreibung zu deinem Geschäft aufrufen. 

Vorausgesetzt natürlich, dein Eintrag ist auch in den Suchergebnissen gut zu auffindbar, was von einigen Faktoren abhängig ist.

In diesem Guide zeige ich dir, welche Vorteile ein Google My Business Eintrag für dich haben kann sowie 6 hilfreiche Tipps, wie du diesen optimieren kannst.

Was ist Google My Business?

Google My Business ist ein von (wen überrascht es) Google ins Leben gerufenes Tool, mit welchem Unternehmen und Selbstständige die Möglichkeit haben, Informationen und Standorte ihres Unternehmens zu verwalten.

Die Informationen sind unter anderem

  • Öffnungszeiten
  • Adresse
  • Telefonnummer & Emailadresse
  • Produkte & Dienstleistungen
  • Produktkategorien
  • uVm.

Außerdem können Bilder hinzugefügt und Beiträge erstellt werden, um mögliche Kunden bezüglich Neuigkeiten rundum das Unternehmen stets auf dem Laufenden zu halten.

Ist dein Google My Business Eintrag optimiert und für bestimmte Suchphrasen relevanter als der Wettbewerb, wird dieser im sogenannten Local Snack Pack angezeigt.

Google SERPS für "Rechtsanwalt München" mit Local Snack Pack

Dieses zeigt die Top 3 der lokalen Suchergebnisse mit kurzen Informationen zum jeweiligen Anbieter wie bspw. Wegbeschreibungen, Kontaktdaten usw. an. Da das Local Snack Pack präsent und weit oben in der Googlesuche dargestellt wird, liegt es entsprechend auch in deinem Interesse, in die Top 3 der lokalen Suchergebnisse zu kommen.

Das Local Snack Pack wird weit oben in den SERPs angezeigt und enthält unter anderem den Unternehmensnamen, Rezensionen sowie direkte Links zur Website und Google Maps für Wegbeschreibungen.

Auf diese Weise soll Interessenten die Kontaktaufnahme so einfach wie möglich gemacht werden und sorgt auch gleichzeitig für sehr gute Conversions.

Du siehst also: Ein Top 3 Ranking in den lokalen Suchergebnissen bzw. im Local Snack Pack zahlt sich definitiv aus.

Möglichkeiten und Vorteile von Google My Business & wieso es für Unternehmen wichtig ist

Laut einer Aussage von Google haben rund 46% aller Suchanfragen einen lokalen Bezug. Das bedeutet, dass fast die Hälfte aller Google Nutzer nach Produkten und Dienstleistungen in ihrer Stadt oder unmittelbaren Nähe suchen.

Besonders kleinere Unternehmen und Geschäfte bekommen dadurch eine Möglichkeit, ihren Kundenstamm weiter auszubauen und auf Zielgruppen aufmerksam zu machen, die sie ohne eine Webpräsenz wahrscheinlich nicht erreichen würden.

Dadurch, dass Interessenten bereits im Vorfeld und vor der Kontaktaufnahme alles zu deinem Unternehmen über deinen Google My Business Eintrag erfahren und unter anderem Bewertungen von Kunden lesen können, besteht eine hohe Transparenz.

Dadurch wird wiederum Vertrauen aufgebaut und potentielle Kunden sind eher gewillt, Kontakt zu dir aufzunehmen.

Und sie konvertieren so viel eher zu zahlenden Kunden, da sie schon einiges über dein Unternehmen in Erfahrung bringen konnten.

Weitere Vorteile gefällig?

Hier geht’s außerdem zur direkten Anmeldung auf Google My Business.

Du bist der Konkurrenz einen Schritt voraus

Sachen Google My Business optimieren. Die meisten rühren ihren GMB Eintrag nach der Ersteinrichtung des Kontos nicht mehr an, wodurch eine große Chance für dich entsteht, dir einen Vorsprung zu erarbeiten.

Durch die Vervollständigung deines Profils und der Vielfalt an wichtigen Informationen, die du in deinem Konto über dein Unternehmen und Angebote hinterlegst, erregst du langfristig mehr Aufmerksamkeit.

Google bevorzugt logischerweise gut gepflegte und vervollständigte Google My Business Einträge und stellt diese auch präsenter in den Suchergebnissen dar.

Innerhalb des GMB Dashboards gibt es sogar eine Vollständigkeitsskala, die dir helfen soll auch alle wichtigen Informationen einzupflegen.

Jedoch solltest du dich nicht ausschließlich nach der Skala beim Einpflegen relevanter Informationen orientieren. Mehr dazu in den nächsten Abschnitten.

Du bist in der Googlesuche bzw. SERPs noch sichtbarer

Da die Google langfristig den Sprung von einer Suchmaschine in eine “Antwortmaschine” machen und die gesuchten Informationen bereits direkt in den SERPs darstellen möchte, wird es für den Nutzer für viele Suchanfragen nicht mehr notwendig sein, deine Website zu besuchen um die gesuchten Informationen zu finden.

Stattdessen werden diesem sogenannte Snippets wie das Local Snack Pack und dein Google My Business Eintrag angezeigt.

Das bedeutet für dich: Mit einen gepflegten und optimierten Account bist du für deine Zielgruppe und potenzielle Kunden genauso oder gar besser sichtbar, als mit einer Top 3 Platzierung für ein spezifisches Keyword.

Strukturierte Daten sind ein gutes Beispiel hierfür. Dazu werden bestimmte Elemente innerhalb der Website wie Tabellen, Listen oder FAQs als solche im HTML Code ausgezeichnet, was der Suchmaschine die Interpretation dieser Inhalte zum einen sehr erleichtert und zum anderen nutzt Google diese ausgezeichneten Inhalte, um diese direkt in den SERPs je nach Suchanfrage anzuzeigen. Diese Ausschnitte werden übrigens Rich Snippets genannt.

Das bedeutet für dich: Mit einen gepflegten und optimierten Account bist du für deine Zielgruppe und potenzielle Kunden genauso oder gar besser sichtbar, als mit einer Top 3 Platzierung für ein spezifisches Keyword.

Strukturierte Daten sind ein gutes Beispiel hierfür.

Dazu werden bestimmte Elemente innerhalb der Website wie Tabellen, Listen oder FAQs als solche im HTML Code ausgezeichnet, was der Suchmaschine die Interpretation dieser Inhalte zum einen sehr erleichtert und zum anderen nutzt Google diese ausgezeichneten Inhalte, um diese direkt in den SERPs je nach Suchanfrage anzuzeigen.

Diese Ausschnitte werden übrigens Rich Snippets genannt.

Rich Snippets in den SERPs

Da wir nun wissen, was Google My Business genau ist und was es genau für dein Unternehmen bewirken kann, kommen wir nun zum praxisorientierten Teil – dein Google My Business Profil so optimieren, um das meiste aus diesem rauszuholen.

6 essentielle und hilfreiche Tipps zur Google My Business Optimierung

Google My Business optimieren 6 Tipps Graphik

Seinen Google My Business Eintrag zu optimieren ist also für mehr Erfolg im Netz wichtig – soweit so gut.

Doch worauf musst du nun genau achten und was gilt es zu “optimieren”, um im Local Snack Pack sichtbar zu werden und dein Google My Business so sichtbar wie möglich zu machen?

In den folgenden 6 Tipps führe ich dir konkrete Rankingfaktoren für die lokale Suche auf und zeige dir, was du tun kannst um deine Sichtbarkeit zu steigern und den Wettbewerb zu überholen.

Tipp 1: Branchenbucheinträge nach dem N-A-P-Prinzip

Das Eintragen in bekannte Branchenbücher ist eines der ersten Dinge, die du in Sachen Google My Business Optimierung unternehmen kannst und solltest.

Für gewöhnlich kannst du auf Portalen wie Gelbeseiten.de, 11880.com oder MeineStadt.de den Namen, Adresse sowie Kontaktdaten deines Unternehmens hinterlegen und ein Profil anlegen.

In den meisten Fällen kannst du auch einen Link zur Website hinterlassen.

Beim Eintragen der Firmendaten in Branchenbücher und Verzeichnissen ist es ungemein wichtig, dass die hinterlegten Informationen stets einheitlich und überall gleich sind.

Und hier kommt das in der Überschrift erwähnte N-A-P-Prinzip ins Spiel. N-A-P steht für Name-Adress-Phone (engl. Name-Adresse-Telefon) und bedeutet, dass diese 3 Informationen zu deinem Unternehmen im Netz einheitlich und identisch sind.

N-A-P-Angaben richtig und falsch

Die Suchmaschine erkennt auf diese Weise, dass das Unternehmen real ist und die angegebenen Daten korrekt sind.

Google nimmt das sehr genau. Auch kleine Unterschiede wie die Vorwahl der Telefonnummer oder eine andere Schreibweise der Website bzw. des Firmennamens kann negative Folgen haben.

Achte also auch auf eine einheitliche Schreibweise.

Zum Beispiel sollte das Format der hinterlegten Telefonnummer oder die Schreibweise der Straße des Unternehmensstandortes durchgehend identisch sein.

Entscheide dich also vorher für eine Schreibweise und bleibe dabei, und trage die Daten genauso ein wie sie auf deinem Google My Business Eintrag zu finden sind.

Achte außerdem auf einen beschreibenden Namen bzw. Titel, wo neben dem Unternehmensnamen auch kurz Branche bzw. Tätigkeit sowie der lokale Bezug enthalten ist.

Tipp 2: Vollständigkeit deines Google My Business Profils

google-my-business-profil-skala-vervollstaendigung

Wie bereits erwähnt ist ein vollständiges Google My Business Profil für eine gute Sichtbarkeit in den SERPs essenziell. Es gibt eine Menge an unterschiedlichen Informationen, die du hinterlegen kannst.

Im Folgenden bekommst du eine detaillierte Übersicht über die Dinge, die im Google My Business Eintrag bearbeitet werden können und auf keinen Fall fehlen sollten.

Unternehmensbeschreibung

Google My Business Unternehmensbeschreibung und Ausschnitt aus Suchergebnissen zu Aldin Vojic

Die Unternehmensbeschreibung dient dazu, die wichtigsten Kernpunkte deines Unternehmens innerhalb von 750 Zeichen darzustellen.

Versuche dabei, das Kernangebot sowie den Nutzen für die Zielgruppe gleich am Anfang der Beschreibung zu platzieren.

Große Reden darüber, dass es euch seit 25 Jahren gibt, sind hier nicht interessant.

Überlege dir, welche Probleme du lösen kannst und was gerade dich zu einem geeigneten Dienstleister macht.

Zum Schluss sind ein bis zwei Sätze zum Unternehmen natürlich auch angebracht, was jedoch nicht allzu ausführlich sein muss da die Nutzer diese Infos auch mit Sicherheit auf deiner Website finden.

Fotos zum Unternehmen

Google My Business Dashboard Ausschnitt Foto-Sektion

Laut einer Studie von Google selbst ist die Wahrscheinlichkeit, dass Nutzer eine ein Unternehmensprofil oder die Wegbeschreibung zu einem Geschäft aufrufen um 43% höher, wenn das Google My Business Profil relevante und zahlreiche Bilder und Fotos zum Unternehmen enthält. Zu 35% wird wahrscheinlicher die Website besucht.

Und es geht weiter:

Laut einer Studie von BrightLocal, Anbieter eines Local SEO & Marketing Tools, erhalten Unternehmen mit mehr als 100 Fotos 520% mehr Anrufe, 2717% mehr Aufrufe von Wegbeschreibungen sowie 1065% mehr Klicks zur Website als vergleichbare Wettbewerber.

Ziemlich überzeugende Fakten, nicht wahr?

Erweitere deinen Google My Business Eintrag also mit Fotos von

  • dir als Geschäftsführer
  • deinem Team
  • deinem Arbeitsplatz bzw. Büro oder Geschäft
  • Produkten wie bspw. im Falle eines Onlineshops oder von Speisen, solltest du ein Restaurant betreiben
  • Fotos während der Arbeit (bspw. während eines Seminars oder Meetings)
  • einer 360°-Aufnahme des Geschäfts für eine bessere Wegbeschreibung

 

Im Dashboard werden unterschiedliche Kategorien angeboten, die dir die Zuordnung der Fotos erleichtern sollen. Außerdem kannst du auch Videos hochladen.

Das Format ist 4:3, daher sind Bilder mit einer Größe von mindestens 400×300 Pixel empfehlenswert.

Kategorien

Google My Business Dashboard Leistungen

Kategorien kannst du im Dashboard unter “Leistungen” anlegen und entsprechende Dienstleistungen zuordnen.

Hier macht es je nach Verfügbarkeit der Branchen und Berufsgruppen Sinn, mehrere Kategorien anzulegen und deine detaillierte Zuordnung und Unterscheidung der Leistungen durchzuführen.

Attribute bzw. Highlights

Attribute dienen dazu, besondere Gegebenheiten zum Unternehmen darzustellen. Google generiert diese automatisch und passend zu deinem Profil und hinterlegten Informationen.

Google My Business Attribute

Ein Attribut könnte unter anderem sein:

  • von Frauen geführt
  • LGBTQ-freundlich
  • Black-owned (afroamerikanische Geschäftsführung)
  • vegan
  • etc.
Attribute

So wissen auch bestimmte Zielgruppen, welchen diese Kriterien wichtig sind, dass dies auf dein Unternehmen zutrifft.

Produkte

Google My Business Produkte

Besonders für Onlineshops oder Unternehmern, die Produkte direkt auf ihrer Website verkaufen, bietet sich das Anlegen von Produkten optimal an.

GMB Produktdetails

Du hast die Möglichkeit, Bilder zu hinterlegen sowie eine kurze Beschreibung des Produkts als auch einen Preis.

Bei der Button-Auswahl kannst du die URL zum Produkt hinterlegen und so Interessenten direkt aus der Google-Suche zu deinem Produktangebot führen.

Die Google My Business Website

Google My Business bietet die Möglichkeit, eine Website innerhalb des Dashboards anzulegen.

Dabei werden die hinterlegten Informationen wie Unternehmensname, Öffnungszeiten und Kontaktdaten automatisch eingefügt.

Du kannst Farben und Schriftarten, sowie Bilder anpassen. Die GMB Website ist unter einer bestimmten URL erreichbar und trägt zur weiteren Vervollständigung deines Eintrags bei.

Tipp 3: Regelmäßig Beiträge (Google Posts) veröffentlichen

Die Beitragsfunktion von Google My Business ist dazu gedacht, potentielle Kunden über Neuigkeiten zum Unternehmen zu informieren.

Beispielsweise, angepasste Öffnungszeiten und Bedingungen während der Corona-Pandemie, oder ob du in ein neues Büro ziehst und sich der Standort ändert.

Google Post erstellen

Diese Funktion heißt Google Post, welche du unbedingt nutzen solltest.

Ein Beitrag bleibt für gewöhnlich für 7 Tage sichtbar, daher ist es auch sinnvoll in regelmäßigen Abständen einen Beitrag zu veröffentlichen.

Da du mit höchster Wahrscheinlichkeit nicht alle 7 Tage in ein neues Büro ziehst, gibt es auch eine Menge anderer interessanter Neuigkeiten, die du mit deiner Zielgruppe teilen kannst. Unter anderem

  • Veröffentlichen eines neuen Blogartikels
  • Informationen zu einem neuen Produkt oder Dienstleistung
  • Promoten eines Angebots
  • Neuigkeiten zum Tagesgeschäft und eventuell Insights zu Kundenprojekten
  • Einstellen eines neuen Mitarbeiters und Erweiterung deines Teams
  • usw.

 

Durch die regelmäßigen Beiträge wird der Suchmaschine ein „lebendig sein“ des Google My Business Profils suggeriert und wird sich langfristig positiv auf deine loklalen Rankings auswirken.

Tipp: Solltest du schon wissen, dass du umziehen wirst bevor die Branchenbucheinträge vorgenommen wurden, rate ich dir die Einträge erst nach dem Umzug vorzunehmen. Sonst ist die Änderung der Adressdaten in über 30 Branchenbüchern mit einem riesigen Aufwand verbunden. Alternativ kannst du deine Einträge auch mit entsprechenden Tools zentral steuern und musst deinen Unternehmenseintrag nur einmal abändern. Das Tool synchronisiert die Unternehmensdaten dann auf allen Portalen und Branchenbüchern, sodass du dir eine Menge Zeit sparst.

Tipp 4: Oft gestellte Fragen - die eigenen FAQs ausbauen

Die FAQs kannst du leider nicht direkt bearbeiten bzw. sind nur indirekt beeinflussbar.

Denn die FAQ-Sektion im Google My Business Eintrag setzt sich aus einer Sammlung von Fragen zusammen, die potentielle Kunden und Bestandskunden direkt an dich richten.

Diese solltest du natürlich entsprechend schnell beantworten, denn deine Antwortzeit spielt in den Rankings sowohl für Fragen als auch für Rezensionen eine wichtige Rolle.

Suchergebnis für Cupcakes München Nunique Cakes - oft gestellte Fragen

Da du nun nicht direkt beeinflussen kannst, ob und wann jemand eine Frage an dich richtet, solltest du es selbst in die Hand nehmen.

“Aber verstößt das nicht gegen die Google-Richtlinien?”

– nun, streng genommen verstößt absolut alles was mit der Suchmaschinenoptimierung zu tun hat gegen die Google-Richtlinien.

Da der Algorithmus nun mal nach bestimmten Signalen und Kriterien Inhalte und Websites bewertet, können wir nicht Däumchen drehen und warten, bis ein Webmaster einen Artikel interessant findet und darauf verlinkt, sodass dieser in den Rankings aufsteigt.

Aus diesem Grund sind “Verstöße” in dem Sinn relativ zu sehen.

Google My Business Fragen

Also zurück zu den FAQs:

Erstelle dir eine Liste mit den am Öftesten gestellten Fragen zu deinem Angebot bzw. Geschäft oder auch Branche.

Stelle diese Fragen eigenständig an dein Google My Business Eintrag oder bitte Freunde darum und beantworte diese so schnell wie möglich.

Achte dabei auch darauf, dass relevante Keywords in den Fragen bzw. Antworten vorkommen.

Wenn du zum Beispiel einen lokalen Elektrikerbetrieb führst und eine Frage zum Thema Elektroinstallation gestellt wird, sollte dieses Keyword auch unbedingt in der Frage vorkommen.

Wenn ein Nutzer dann dieselbe Frage googlet, stößt dieser mit hoher Wahrscheinlichkeit auf deine FAQs und demnach auf deinen Google My Business Eintrag.

Tipp 5: Kundenrezensionen erhalten

Besonders heutzutage verlassen wir Menschen uns auf Bewertungen und Erfahrungen von anderen Menschen, die ein Produkt bereits gekauft haben.

Gute Bewertungen zu einem Produkt oder einem Geschäft bauen automatisch Vertrauen auf und erleichtern die Kaufentscheidung immens.

Umso wichtiger ist es für dich, relevante und gute Kundenrezensionen für dein Google My Business Profil zu erhalten.

Kundenrezensionen

Wie kommst du also an gute Bewertungen?

Bitte deine Bestandskunden, die soweit mit deiner Leistung zufrieden sind nach einer Bewertung und schicke ihnen am besten einen direkten Link zur dieser, um ihnen so die Suche nach dem Bewertungsfeld zu ersparen.

Wie du schon weißt, geht es auch bei der Google My Business Optimierung um Keywords.

So müssen relevante Keywords auch in den Bewertungen eingebaut werden.

Bitte deine Kunden deshalb auch darum, relevante Schlagwörter wie “Elektroinstallation” oder “Schlüsseldienst” einzubauen, wenn sie deine Leistung bewerten.

Nach einer bestimmten Anzahl an unterschiedlichen Bewertungen kategorisiert Google die Rezensionen nach den Keywords bzw. Produkten oder Dienstleistungen.

Antworte so schnell wie möglich auf eine neue Kundenrezension, bestenfalls innerhalb von 24 Stunden.

Das zeigt, dass dein Unternehmen viel Wert auf Kundenzufriedenheit und Verfügbarkeit legt.

Aber auch schlechte Bewertungen bieten eine gute Möglichkeit, deine Bereitschaft zur Problemlösung und die Qualität deiner Kundenbetreuung unter Beweis zu stellen.

Oft passiert es dann sogar, dass diese Kunden ihre schlechte Bewertung zurücknehmen und aufgrund deiner Hilfsbereitschaft aus der 1-Sterne eine 4- oder 5-Sterne-Bewertung machen.

Tipp 6: Nutzerverhalten regelmäßig prüfen und richtig interpretieren

Damit du die Effekte der Maßnahmen und die Entwicklung der Performance nachvollziehen kannst, ist es wichtig, die entsprechenden Kennzahlen des Online Marketings zu verstehen und regelmäßig zu überprüfen.

Vergleiche die Kennzahlen vom Vormonat mit den heutigen Zahlen, um den Fortschritt genau mitzuverfolgen und um zu erkennen, wo es noch Verbesserungsbedarf gibt.

Doch auf welche Kennzahlen solltest du nun genau achten? In deinem GMB Dashboard unter “Statistiken” findest du eine Menge nützlicher Insights.

Hier ein Überblick.

Wie finden die Nutzer dein Unternehmen?

Google My Business Statistik Trafficquelle

Hier gibt es zwei Arten:

die direkte Suche nach dir oder indirekte Suche nach einem auf dein Unternehmen zutreffendes Thema bzw. Leistung.

Findet der Großteil der Nutzer über Direkteingabe zu dir, bedeutet das, dass deine organische Sichtbarkeit nicht allzu ausgeprägt ist und dein Google My Business Profil bei der Suche nach Leistungen, die du anbietest, noch nicht allzu gut gefunden wird.

Finden dich die Nutzer über die normale Googlesuche oder Google Maps?

Die tatsächlich relevantesten Suchergebnisse werden in der normalen Googlesuche bzw. SERPs ausgespielt.

Dies gilt auch für das Local Snack Pack.

Doch welche Geschäfte und lokalen Betriebe dem Nutzer angezeigt werden, hängt auch stark von dessen Standort ab.

Zugriffe über Googlesuche vs. Google Maps
[Graphik Trafficquelle]

Sucht jemand nach “Steakhaus in meiner Nähe” und es befindet sich ein passendes Restaurant 150 Meter entfernt, wird dem Suchenden auch dieses Restaurant in vielen Fällen zuerst vorgeschlagen.

Das bedeutet allerdings nicht, dass ausgerechnet dieses Restaurant das beste Steakhouse oder das relevanteste Suchergebnis zum eingegebenen Suche laut Google ist.

Finden demnach mehr Kunden über Google Maps zu dir, handelt es sich hier meist um Laufkundschaft. Das ist zwar nichts Schlechtes, jedoch bedeutet das, dass deine Lage für den Zulauf verantwortlich ist und keine guten Rankings.

Wie ist das Nutzerverhalten auf deinem GMB Profil

Daten wie Websitebesuche, Anzahl von Klicks auf Beiträge oder Ansehen deiner Fotos geben dir gute Einblicke darüber, wie dein GMB Eintrag bei deiner Zielgruppe ankommt.

Beobachte diese Kennzahlen genau im Laufe des Projekts.

Anzahl der direkten Anrufe und Kontaktaufnahmen über Google My Business

Google My Business Statistik Nutzeraktionen
[Graphik Trafficquelle]

Letztlich die offensichtlichste Kennzahl:

Wie viele Menschen nehmen über deinen GMB Eintrag Kontakt zu dir auf?

Die Anzahl der Anrufe oder Emails sind letztlich die Kennzahlen, die den tatsächlichen Erfolg deiner Bemühungen widerspiegeln.

Zusammenfassung: Aktualität ist das Schlüsselwort

Eine Menge Faktoren, die in das lokale Ranking eine Rolle spielen.

Fassen wir nochmal zusammen, was schlussendlich für eine bessere Sichtbarkeit in den lokalen Suchergebnissen und der Optimierung deines Google My Business Eintrags wichtig ist:

Aldin Vojic - schwarz weiss

Aldin Vojic

SEO & Online Marketing Spezialist

Du hast selbst keine Zeit oder Lust, deinen Google My Business Eintrag zu pflegen und Local SEO zu betreiben? Dann gib die Arbeit doch einfach ab! Lass uns sprechen:

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Das könnte dich auch interessieren: